Omron
Marken

 

OMRON Shop

Mit mehr als 150 Millionen verkauften Geräten seit 1973 ist OMRON weltweit Marktführer im Bereich Blutdruckmessung. Viele ahnen gar nicht, dass Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) so weit verbreitet ist: Über 16 Millionen Deutsche haben damit zu tun. Allerdings wissen laut Untersuchungen nur knapp die Hälfte von ihrem Risiko, denn Bluthochdruck kommt leise und bleibt lange unbemerkt. Das macht ihn so besonders gefährlich: Koronare Herzkrankheiten, Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen für Betroffene oft vollkommen unvorbereitet. Wie kann man sich schützen?Das Motto über allem lautet: gesunde Lebensführung. Wer mit Übergewicht bewegungsarm lebt, häufig Stress hat, viel Alkohol konsumiert, raucht oder auch seinen´Körper durch übertriebene sportliche Aktivitäten an die Belastungsgrenze bringt, treibt damit den eigenen Herz-Kreislauf in die Enge. Was der junge gesunde Körper noch verkraftet, ist für den älteren Menschen zu viel. Daher gilt: Spätestens ab dem 50 Lebensjahr muss der Blutdruck regelmäßig kontrolliert werden - egal, wie fit man sich fühlt. Eine kurze Blutdruckerklärung: Damit nähr- und sauerstoffreiches Blut pro Herzschlag bis in jeden Winkel des Organismus gepresst wird, ist ein ausreichender Druck in den Gefäßen notwendig. Dieser Blutdruck schwankt kontinuierlich: Wenn sich das Herz zusammenzieht und dabei das Blut fest in die Arterien pumpt, erreicht der Druck seinen Oberwert, der als systolischer Druck/Wert bezeichnet wird. Danach erschlafft das Herz kurzzeitig, um sich mit neuem Blut zu füllen. In dieser Phase sinkt der Blutdruck bis zu einem Unterwert - dem diastolischen Druck/Wert - ab. Diese beiden Druckwerte lassen sich „hören" bzw. in Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) am Blutdruckmessgerät ablesen und werden in einer Zahlenkombination ausgedrückt: 125 zu 80. Das ist ein gesunder Wert!     Von ideal bis ungesund im Überblick: Der Blutdruck kann sich sowohl im Tageszyklus als auch mit zunehmendem Alter verändern.Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und andere internationale Fachgremien haben Richtwerte ermittelt, die - mehrfach im ruhigen Zustand gemessen - aussagefähig für ein erhöhtes Herz-Kreislauf-Risiko sind.     Dem Bluthochdruck den Kampf ansagen   Als Ursache für Bluthochdruck gelten die primäre und die sekundäre Hypertonie. Die sekundäre Hypertonie mit einer Häufigkeit von 10% entsteht als Folge anderer Grunderkrankungen (z. B. Diabetes, Nierenerkrankung) und muss in der Gesamtbetrachtung behandelt werden. Bei der überwiegenden primären Hypertonie spielt eine genetische Veranlagung eine gewisse Rolle, ansonsten ist sie aber „hausgemacht". Insbesondere das „tödliche Quartett" (medizinisch: Metabolisches Syndrom) - ein gleichzeitiges Auftreten von Übergewicht, Diabetes, zu hohem Cholesterin und Bluthochdruck - potenziert das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt um ein Vielfaches.   Es gilt also: Runter mit dem Übergewicht, viel bewegen und ausgewogen ernähren.Schluss mit Nikotin, das die Blutgefäße verengt und den Druck erhöht.Stress abbauen - und damit zugleich gefäßbelastendes Adrenalin.Weniger Kochsalz, das das Blutvolumen erhöht und den Blutdruck steigert.     Den Blutdruck kontrollieren: Die regelmäßige Selbstkontrolle mit einem eigenen Blutdruckmessgerät ist grundsätzlich für alle Menschen sinnvoll. Man fühlt sich sicherer, hat den Überblick und kann dem Arzt konkrete Informationen bieten. Tipps zum sicheren Blutdruckmessen: Nur ein klinisch validiertes Blutdruckmessgerät verwenden.Auf die passende Manschettengröße achten.Möglichst 30 Minuten vor der Messung nicht trinken und essen.Mindestens 5 Minuten vor einer Messung bewusst entspannen.Bei der Messung bequem aber aufrecht sitzen.Während des Messens ruhig atmen, nicht bewegen und nicht sprechen.Zur besseren Vergleichbarkeit möglichst immer zur gleichen Zeit und mit gleichem Gerät messen.Die Werte für Verlaufskontrolle und Arztgespräch notieren. Mehr lesen...

 

Omron

29 Artikel gefunden
  Weltweit erfolgreiche Medizintechnik trägt den Namen OMRON Wenn rund um den Globus ein Mensch seinen Blutdruck kontrolliert, kommt dabei in den meisten Fällen ein Blutdruckmessgerät von OMRON zum Einsatz, denn in diesem Bereich ist OMRON international die Nummer EINS. Blutdruckmessgeräte für die Selbstanwendung und für den professionellen Einsatz in der Arztpraxis sind aber nur eines unserer medizintechnischen Tätigkeitsfleder: OMRON stellt ein umfassendes Programm für die Bereiche Atemwegstherapie, Diabetesmanagement, Körperanalyse, Entspannung/ Schmerzmanagement, Bewegungskontrolle, Körpertemperaturmessung und Herz-Kreislauf-Überwachung zur Verfügung. Die klinisch validierten OMRON-Geräte erhalten aufgrund professioneller Messgenauigkeit, innovativer Technologien, einfacher Anwendbarkeit, attraktiven Designs sowie hohen Wertes für die Gesunderhaltung immer wieder renommierte Auszeichnungen. Selbstverständlich bietet OMRON Qualitätsgarantien und in jedem Fall einen extrem schnellen und engagierten Service. Die Zukunftsvision von OMRON ist es, den Kreis zur arztgestützten Gesundheitsvorsorge endgültig zu schließen – und damit allen Menschen den besten Weg zu ebnen, gesund und fit zu bleiben!