Mit dem MOTOmed viva2 light holen Sie sich professionelle Bewegungstherapie nach Hause. Neben den bewährten MOTOmed Funktionen verfügt das viva2 light über ein Farbdisplay mit Farbleitsystem und große, fühlbare Tasten ermöglichen eine einfache und selbstständige Bedienung.

 

Individuelle Therapie

Das MOTOmed viva2 light bietet die Möglichkeit eigene Startwerte (z.B. Geschwindigkeit, Bremsbelastungsstufe, ...) festzulegen, so dass das Training automatisch mit Ihren persönlichen Einstellungen beginnt.

Anzeige der Trainingsdaten

Das MOTOmed viva2 light zeigt während des Trainings die wichtigsten Trainingsdaten an. Die eingesetzte Kraft des linken bzw. rechten Beins (SymmetrieTraining) wird grafisch angezeigt.

 
 v2L aktiv passiv
 Die intelligente aktiv/passiv Erkennung des MOTOmed passt je nach Aktivität des Anwenders die Motorunterstützung automatisch individuell an. Tritt der Anwender selbst (aktiv), entfällt die Unterstützung. Sobald der Anwender langsamer wird oder aufhört zu treten, wird dies vom MOTOmed erkannt und die Motorunterstützung wird wieder aktiviert.

Der Vorteil der aktiv/passiv Kombination
Sobald Sie beim Aktivtraining ermüden, übernimmt der Motor das Bewegungstraining automatisch. Beim passiven Bewegen entspannen die Muskeln, wodurch das Blut besser fließen kann und die Muskeln optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Nach ein paar Minuten passiver Bewegung und Erholung kann das aktive Training meist mit neuer Kraft fortgesetzt werden. Dadurch können längere Trainingszeiten und bessere Therapieerfolge erzielt werden.
   v2L bewegungsschutz
 Das MOTOmed verfügt über zwei Sicherheitsfunktionen, die speziell Patienten mit spastischen Lähmungen eine regelmäßige und sichere Bewegungstherapie ermöglichen: MOTOmed BewegungsSchutz und SpastikLockerungsprogramm.

MOTOmed BewegungsSchutz
Tritt während des Trainings eine Spastik, eine Muskelverkrampfung oder eine Bewegungsblockade auf, stoppt der MOTOmed BewegungsSchutz die Kurbelbewegung. Das Besondere an dieser Sicherheitsfunktion: Wenn sich die Grundspannung der Muskulatur (Tonus) verändert, bleibt der BewegungsSchutz nicht konstant, sondern passt sich automatisch jeder Tonusveränderung an und ist dadurch immer optimal sensibel.

MOTOmed SpastikLockerungsprogramm
Das SpastikLockerungsprogramm mit automatischem Drehrichtungswechsel löst Spastiken nach dem therapeutischen Prinzip: Beugespastik wird durch langsames Strecken und Streckspastik durch langsames Beugen gelöst. Der Motor stoppt sanft die Kurbelbewegung. Beine oder Arme werden entlastet und nach einer kurzen Ruhephase wird die Drehrichtung sanft gewechselt. Dieser Vorgang wiederholt sich so oft, bis die Verkrampfung gelöst ist.
   v2L einstiegshilfe
 Damit Ihnen das Einlegen und Fixieren der Füße in die Sicherheitsfußschalen des MOTOmed leicht fällt, können Sie die Pedale über die Bedieneinheit per Knopfdruck stufenlos in eine für Sie geeignete Stellung fahren. Ebenso erleichtert diese Funktion nach dem Training das Lösen und Herausnehmen der Füße aus den Fußschalen.
   v2L servotreten
 Ähnlich einem Fahrrad mit Hilfsmotor oder der Servolenkung im Auto, unterstützt Sie die MOTOmed Funktion ServoTreten beim aktiven Training. So können Sie auch mit minimalsten Muskelkräften und ohne große Anstrengung selbst aktiv trainieren und sanft Ihre Restmuskelkräfte aufbauen und erhalten.
 v2L symmetrietraining
 Die Symmetrie-Funktion des MOTOmed zeigt während des aktiven Trainings an, wie stark welches Bein gerade „drückt“. Mit Hilfe dieser Echtzeit-Biofeedback-Anzeige kann sich der Anwender fortlaufend korrigieren und versuchen die „schwächere“ Seite gezielt zu trainieren.

Wiedererlernen von Bewegungsmustern
So kann bei einseitigen Defiziten, z.B. bei Halbseitenlähmungen, gezielt die betroffene Seite therapiert werden. Die direkte Rückmeldung über das große Farbdisplay und das repetitive Training (mit vielen Wiederholungen) unterstützt das Wiedererlernen von Bewegungsmustern und kann dazu beitragen, den Rehabilitationsprozess zu beschleunigen und erzielte Erfolge zu erhalten.
  v2L trainingsauswert
 Die Anzeige und Auswertung der Trainingsergebnisse motivieren zu regelmäßiger MOTOmed Bewegung. Das Farbdisplay des MOTOmed viva2 light zeigt Ihnen auf einem Übersichtsbildschirm während des gesamten Trainings auf einen Blick die für Sie wichtigsten Leistungsdaten an (z.B. Symmetrie, Tretleistung, Geschwindigkeit, Weg und Zeit).

Kilometerzähler
Nach dem Training können Sie sich eine Übersicht der erfassten Trainingsdaten anzeigen lassen. Das MOTOmed viva2 speichert die Ergebnisse des „vorherigen Trainings“ solange bis Sie Ihr nächstes Training beginnen.