Speedicath für Frauen FAQ
Pflege & Versorgung
Der SpeediCath Compact hat eine Katheterschaftlänge von nur 7cm. Ist diese Länge in der Praxis doch nicht ausreichend gewesen um den Einmalkatheterismus für Frauen sicher durchzuführen? Eine Katheterschaftlänge von 7 cm ist für den Einmalkatheterismus völlig ausreichend, da die durchschnittliche Harnröhrenlänge der Frau 4-6 cm beträgt. Dieses wurde in einer sehr umfangreichen Untersuchung belegt.Jedoch gibt es auch Frauen, die von diesem anatomischen Durchschnitt abweichen. Weiterhin hatten geringgradig übergewichtige Frauen und auch diese mit tiefliegendem Harnröhreneingang Probleme in der Nutzung des SpeediCath Compact gehabt. Genau für diese Frauen ist der SpeediCath Compact Plus (mit 9cm Schaftlänge) besonders geeignet. Der SpeediCath Compact Plus macht seinem Namen alle Ehre. Besteht durch die Bauart aber nicht die Gefahr, dass ein aseptisches Katheterisieren gefährdet wird? Bei der Konstruktion des SpeediCath Compact Plus wurde besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass die Anforderungen an einen aseptischen Einmalkatheterismus erfüllt werden. Gerade die Nutzung der Außenhülle des Katheters als Griffstück erhöht die hygienische Sicherheit, da die Gefahr der Katheterberührung mit den Fingern vermieden wird. Gerade die Nutzung des Außenröhrchens als Griffstück erlaubt Frauen mit Funktions- und Sensibilitätseinschränkungen eine sichere Benutzung unter strikter Einhaltung der Aseptik. Besteht durch den kurzen Katheterschaft des SpeediCath Compact und des SpeediCath Compact Plus die Gefahr, dass die Blase nicht restharnfrei entleert werden kann? Die Katheterlänge des SpeediCath Compact wurde an die Harnröhrenlänge der Frau angepasst. Diese beträgt im Durchschnitt 4 – 6 cm. Da es jedoch gelegentlich möglich ist, dass es bei einigen Frauen anatomische Abweichungen gibt, ermöglicht der SpeediCath Compact Plus nun auch diesen Frauen die Nutzung des innovativen Systems.Hat nach der Einführung des Katheters der Urinfluss erst einmal eingesetzt und wird der Katheterisierungsvorgang fachgerecht durchgeführt, besteht diese Gefahr somit nicht. Verlängert sich durch die Bauart des SpeediCath Compact die Katheterisierungszeit im Vergleich zu einem herkömmlichen Einmalkatheter? Es kommt zu keiner Verlängerung der Katheterisierungszeit. In einer multizentrischen Anwendungsbeobachtung in Österreich, wurde heraus gefunden, dass die benötigte Gesamtzeit zur Blasenentleerung sogar reduziert werden konnte, was auf die Gestaltung des Katheters zurück geführt wurde. Für die Durchflussrate ist der Durchmesser des Katheters entscheidend, was somit keinen Unterschied zwischen einem herkömmlichen Katheter und den SpeediCath Compact Kathetern bedeutet.Von allen teilnehmenden Frauen dieser Erhebung sprachen sich 95% dafür aus, den SpeediCath Compact weiter zu benutzen. Der SpeediCath Compact wurde für die Katheterisierung auf der Toilette entwickelt. Mich überzeugt das Konzept. Welche Möglichkeit besteht, um den Katheter im Rollstuhl zu nutzen? Für Frauen, die den SpeediCath Compact und SpeediCath Compact Plus im Rollstuhl nutzen wollen, wird ein spezieller Urinauffangbeutel, der SpeediBag Compact angeboten. Der SpeediBag Compact verfügt, wie auch die Katheter, über eine Hilfsmittelverzeichnisnummer und wir durch die Krankenkasse erstattet.Der Urinbeutel SpeediBag Compact besteht aus Polyethylen. Er ist unsteril und hat ein Fassungsvermögen von 700 ml. Die Vorderseite des Beutels ist mit einer Skalierung sowie mit Piktogrammen bedruckt. Die Piktogramme beschreiben in fünf Schritten die Anwendung des Produktes zusammen mit dem SpeediCath Compact Einmalkathetern.Der Beutel hat eine Rückflusssperre, die in Form eines Lippenventils im Hals des Beutels sitzt.Wegen des kompakten Designs der SpeediCath Compact Katheter – der Auslass ist gleichzeitig der Griff zum Einführen – hat er keinen Konnektor zur Verbindung mit Urinbeuteln im herkömmlichen Sinn. Wir haben in der Vergangenheit mehrfach versucht Frauen nach einer frischen Querschnittlähmung mit dem SpeediCath Compact anzuleiten. Da die Katheterisierung aber in liegender Körperposition durchgeführt werden muss, erwies sich der Katheter als zu kurz. Diesen Hinweis von Fachkräften und Betroffenen hat Coloplast aufgegriffen und deshalb den SpeediCath Compact Plus entwickelt, der es Frauen nun auch ermöglicht in Verbindung mit SpeediBag die Katheterisierung im Liegen durchzuführen.

Speedicath für Frauen FAQ

0 Artikel gefunden
Sicherheit, Komfort und Diskretion - für FrauenSpeediCath® Compact ist ein diskreter, hydrophil beschichteter, PVC-freier Einmalkatheter mit Teleskopprinzip und Nelaton-Spitze.Er ist speziell für den intermittierenden Selbstkatheterismus der Frau entwickelt worden. Mit einer Katheterlänge von nur 7 cm ist SpeediCath Compact optimal auf die weibliche Harnröhre abgestimmt. Denn diese ist mit durchschnittlich 4–6 cm Länge wesentlich kürzer als die männliche. Die geringe Länge des Katheters macht es einfacher, den Harnröhreneingang zu treffen.Damit SpeediCath Compact gezielt eingeführt werden kann, ohne dass unsterile Bereiche berührt werden, verfügt er über einen handlichen Griff. Die Einbettung in sterile Flüssigkeit sorgt dafür, dass SpeediCath Compact jederzeit einsatzbereit ist. Die gleitfähige Oberfläche und die beschichteten sanften Augen minimieren die Reibung und damit das Risiko von Harnröhrenverletzungen.