CPAP-Shop
Willkommen im CPAP-Shop burbach-goetz.de, Ihrem Spezialisten für Schlafapnoe-Geräte und Zubehör! Entdecken Sie unsere umfangreiche Auswahl an hochwertigen Produkten, die Ihnen zu einer erholsamen Nachtruhe verhelfen. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung. Bestellen Sie noch heute Ihr CPAP-Gerät und Zubehör und genießen Sie wieder erholsamen Schlaf!

CPAP-Shop

Was ist eine obstruktive Schlafapnoe?

Das obstruktive Schlafapnoesyndrom (OSAS) ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, bei der während des nächtlichen Ruhezustands wiederholt die Atmung aufgrund einer Verengung des Rachenraums beeinträchtigt oder vollständig ausgesetzt wird. Diese Atempausen können sich über mehrere hundert Male pro Nacht erstrecken und bis zu zehn Minuten anhalten. Aufgrund des Zusammenbruchs der oberen Atemwege sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut, was zu einer unzureichenden Versorgung der Organe führt. Als erstes reagiert das Gehirn auf diesen Sauerstoffmangel und signalisiert Alarm. Dieser Alarm äußert sich durch wiederholte Weckreaktionen, die den Schlaf zersplittern und eine unruhige Nachtruhe zur Folge haben. Die natürlichen Schlafzyklen werden dadurch gestört.

Welche Symptome hat die Schlafapnoe?


Typische Symptome einer Schlafapnoe sind:
•    Sehr starke Tagesmüdigkeit 
•    Herzrasen und Luftnot beim Erwachen
•    Häufige Konzentrationsstörungen 
•    Trockener Mund nach dem Erwachen 
•    Schwitzen sowie vermehrtes Wasserlassen in der Nacht
•    Potenzprobleme beim Mann 

Was sind die Ursachen für eine Schlafapnoe?

Zu den häufigsten Ursachen einer Schlafapnoe Erkrankung gehören:
•    Erhöhtes Alter 
•    Übergewicht 
•    Alkohol sowie Rauchen 
•    Anatomische Abweichungen im Hals-Nasen-Ohren Bereich, wie eine Verkrümmung der Nasenscheidewand oder vergrößerte Mandeln 
•    Rheumatische Erkrankungen 
•    Bestimmte hormonelle Erkrankungen wie z.B. eine Schilddrüsenunterfunktion 

Wie wird eine Schlafapnoe diagnostiziert? 


Zur Diagnose wendet man sich im ersten Schritt an seinen Hausarzt oder an einen Hals-Nasen-Ohren Arzt. Dieser wird vorerst in einem Ausführlichen Gespräch bestimmte Symptome wie Tagesschläfrigkeit, fremdbeobachtete Atempausen, Schnarchen oder nächtliches Erwachen erfragen.
Nach dem Vorgespräch führt der Arzt oder die Ärztin eine körperliche Untersuchung durch. Hierbei kann unter anderem der Rachenraum sowie die oberen Atemwege überprüft werden, um anatomische Abweichungen wie eine behinderte Nasenatmung oder vergrößerte Mandeln auszuschließen. 
Über eine Fachärztliche Praxis kann dann eine sogenannte Polygraphie verordnet werden. Hierbei bekommt der Patient ein Polygraphie-Gerät mit nach Hause, welches den Schlaf überprüft. Das Gerät überprüft den Sauerstoffgehalt des Blutes, den Blutdruck und ob das Herz während des Schlafens ins Stolpern gerät.
Mit dieser Methode kann die vorherige Verdachtsdiagnose bestätigt oder verworfen werden. Sollte sich der Verdacht auf eine Apnoe verstärkt haben, wird im letzten Schritt eine Überprüfung im Schlaflabor verschrieben. 
Im Schlaflabor wird nochmals ausführlichst der Schlaf überprüft. Sollte dort anhand der bestehenden Symptome eine Schlafapnoe endgültig festgestellt werden, kann eine Therapie eingeleitet werden.

Wie wird die Schlafapnoe behandelt?


Die gängigste Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe ist die CPAP-Therapie („continuous positive airway pressure“). Bei der CPAP-Therapie wird mit einem konstanten Atemwegsüberdruck der Verschluss im Rachen geöffnet. Dabei trägt der Patient eine Maske, welche an das CPAP-Gerät angeschlossen ist. 

Sonderformen der CPAP:


•    APAP (auto-CPAP): Bei der APAP-Therapie wird im Gegensatz zu der CPAP-Therapie kein gleichbleibender Druck erzeugt. Bei einem APAP Gerät kann ein sogenannter unterer Druckwert sowie ein oberer Druckwert eingestellt werden. Das Gerät kann während der Benutzung erkennen, ob der untere Druckwert ausreicht oder ob auf den höheren Wert reguliert werden muss. Das Gerät kann somit frei zwischen diesen zwei Werten wechseln.
•    BIPAP: Die BiLevel-Beatmung deckt ein breites Spektrum ab, das von maschineller Beatmung bis hin zur Spontanatmung reicht. Dabei werden im Wesentlichen zwei unterschiedliche Druckniveaus festgelegt. Zusätzlich kann die Zeitdauer für jedes dieser Druckniveaus individuell eingestellt werden. Durch die zwei verschiedenen Druckniveaus wird eine Volumenverschiebung der Atemluft erreicht (Einatmung = oberes Druckniveau; Ausatmung = unteres Druckniveau).

Auf jedem dieser Druckniveaus kann der Patient spontan atmen. Die Wechsel zwischen den beiden Druckniveaus werden vom Respirator an die Spontanatmung des Patienten angepasst (Wechsel auf das obere Druckniveau bei Einatmung und Wechsel auf das untere Druckniveau bei Ausatmung). Bei vorhandener Spontanatmung spricht man daher vereinfacht von einer Atmung auf zwei unterschiedlichen Druckniveaus. Ist keine Spontanatmung vorhanden, erfolgt eine zeitgesteuerte, druckkontrollierte Beatmung. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es mehrere Zwischenstufen. Die BiLevel-Beatmung wird daher oft als universaler Beatmungsmodus bezeichnet, da sie von der kontrollierten Beatmung bis zur Spontanatmung verwendet werden kann, ohne die Beatmungsform ändern zu müssen.
 

Atemmasken für Ihr Schlafapnoe Gerät:

Für die erfolgreiche Benutzung Ihres CPAP-Gerätes benötigen Sie eine passende Maske. Hierbei lässt sich zwischen drei unterschiedlichen Modellen unterscheiden. 


1.    Nasenmaske: Bei dieser Maske deckt der Maskenwulst ausschließlich die Nase ab. Diese Art von Maske ist für Leute geeignet welche im Schlaf durch Ihre Nase atmen.

CPAP Maske Joyce One
2.    Mund-Nasen-Maske: Bei dieser Maske werden der Mund sowie die Nase abgedeckt. Daher eignet diese sich optimal für Personen welche im Schlaf durch den Mund und durch die Nase Atmen.

CPAP Maske Joyce One Full Face
3.    Nasenpolstermaske: Die Nasenpolstermaske hat zwei kleine Ausstülpungen, welche direkt an die Nasenlöcher angeführt werden. Somit hat diese Maske nur minimalen Hautkontakt.

Nasenpolstermaske ResMed P10

 

CPAP-Geräte zu Ihrer Schlafapnoe Behandlung:

ResMed AirSense 11 Elite:

  • Ein Druckwert einstellbar 
  • ResMed myAir APP
  • Touchscreen 

ResMed AirSense 11 Elite

ResMed Airsense 11 Autoset:

  • zwei Druckwerte einstellbar 
  • Gerät kann zwischen beiden Druckwerten wechseln 
  • ResMEd MyAir APP
  • Touchscreen 

ResMed AirSense 11 Elite

 

Löwenstein Medical Prisma20A

  • Zwei Druckwerte einstellbar 
  • Touchscreen Bildschirm 

Löwenstein Medical Prisma20A

Löwenstein Medical Prisma SOFT

  • Ein Druckwert einstellbar 
  • Gerät Analog bedienbar 

Löwenstein Medical Prisma Soft