e-motion M25 & SMOOV one | erhöhte Cyber-Sicherheit 

Die neue MDR Verordnung, die ab Mai 2021 gültig sein wird, schreibt bei Medizinprodukten mit drahtloser Kommunikation zu einem Smartphone oder externen Bediengerät geeignete Sicherheitsmaßnahmen vor, um diese vor Übergriffen unbefugter Dritter, sogenannter „Hacker“ zu schützen.
 
Bei unseren Alber Zusatzantrieben SMOOV one O10 und e-motion M25, die jeweils über ein externes Bediengerät und eine Smartphone App verfügen, wurde dieser Anforderung nun Rechnung getragen und die Cyber-Sicherheit erhöht. So sind Kunden bestens vor eventuellen Hackerangriffen geschützt, welche im Extremfall sogar Einfluss auf das Verhalten unserer Antriebe haben könnten.
 
Beim SMOOV one O10 wurde diese Maßnahmen bereits im Juli 2020 umgesetzt, beim e-motion M25 betrifft sie alle Neugeräte, die seit dem 01.01.2021 ausgeliefert werden.

Bestehende Systeme im Feld sind von dieser Änderung nicht betroffen. Es wird kein Firmwareupdate der Antriebe per App geben. 

Die e-motion M25 Antriebsräder sind ab jetzt mit einem zusätzlichen Aufkleber mit einem QR-Code an der Oberseite der Radnabe ausgestattet, der beim erstmaligen Verbinden mit der Smartphone App (Pairing) gescannt werden muss. So wird sichergestellt, dass nur das betreffende Smartphone Zugriff auf den Antrieb hat. Bei SMOOV one befindet sich dieser Aufkleber auf der Unterseite des Antriebs.
 
Ebenso sind das  Bediengerät des SMOOV one und die ECS-Fernbedienung des e-motion M25 mit diesen Aufklebern auf der Rückseite versehen. Diese Codes sollten nicht entfernt werden!

Bediengeräte und ECS-Fernbedienungen, die ab Werk zusammen mit einem Neugerät ausgeliefert werden, sind bereits mit den Antriebkomponenten verbunden, hier ändert sich nichts, es sind keine weiteren Schritte erforderlich.
 
Bei einem Austausch oder einer Nachrüstung eines Bediengeräts ist für das einmalige Einlernen/Pairing allerdings ab jetzt die entsprechende Smartphone App erforderlich. Hierbei muss per Smartphone zusätzlich der QR-Code auf dem Bediengerät oder der ECS-Fernbedienung gescannt werden.

Die alten und neuen Stände (mit und ohne QR-Code) sind nicht miteinander kompatibel!

Sollte aufgrund eines Defekts ein älteres e-motion M25 Antriebsrad oder eine ECS-Fernbedienung über unseren 48h Tauschpool ersetzt werden müssen, ist es in diesem Fall notwendig, alle drei Komponenten (2 x Antriebsrad, 1 x ECS-Fernbedienung) komplett zu tauschen.
 

Die dadurch entstehenden Mehrkosten für Transport und Aufarbeitung werden selbstverständlich nicht berechnet. Reparaturaufträge im Haus sind davon nicht betroffen, diese werden nicht automatisch auf den neuesten Stand gebracht.
 
Weitere Informationen und Details zum Thema Cyber-Sicherheit und zum Pairingvorgang finden Sie auch in den Gebrauchsanweisungen der entsprechenden Apps und Bediengeräte.
 
In Kürze werden zusätzliche Erklärvideos auf dem Alber YouTube Kanal bereit gestellt, die den Pairingvorgang ebenfalls noch mal Schritt für Schritt erläutern.
 
Für Rückfragen steht Ihnen auch unser Alber Service Center jederzeit gerne zur Verfügung. 

Zertifizierter Käuferschutz mit Trusted Shops

Burbach + Goetz erhält bei Trusted Shops 5.555 Bewertungen mit 4.82 von 1 bis 5 Sternen.